Airtronic - Elektro-Pneumatisches Messsystem

 


Elektro-Pneumatisches Messsystem
Vereinfachen Sie mit elektro-pneumatischen Werkzeugen und Anzeigesäulen Ihre Produktions- und Wareneingangskontrolle.

 

Messprinzip
Elektro-pneumatisches Messen gehört zu den berührungslosen Messverfahren. Dadurch können Sie beschädigungsfrei und mit geringster Fehlerquote Bauteile vermessen. Als Messmedium dient ölfreie Druckluft.
Durch Messdüsen strömt Druckluft. Je nach Abstand des zu prüfenden Bauteiles entsteht in der Zuleitung ein vom Abstand abhängiger Staudruck.
Dieser Staudruck wird von einem Druckmesselement aufgenommen und gemessen. Gleichzeitig wird das durchlaufende Luftvolumen gemessen.
Diese Messergebnisse werden in der Säule in verständliche Messwerte umgerechnet und mittels Digital- und LED-Anzeige dargestellt.

 

Erzielbare Genauigkeiten
Mit elektro-pneumatischen Messverfahren können Innenkonturen, Außenkonturen, Ebenheit und Rundheit gemessen werden und das bei einem messbaren Toleranzbereich von 0,2mm (Genauigkeit 0,002mm) bis hin zu 0,01mm (Genauigkeit 0,0001mm).

 

Die Säule
Die Airtronic Luftmesssäule wurde ständig weiterentwickelt um die Vorteile der pneumatischen Messtechnik mit denen der Mikrochip-gesteuerten statistischen Ausgabe zu verbinden.
Die Kompatibilität zu den meisten pneumatischen Messmitteln (wie pneun. Rachenlehren oder pneun. Messringen oder Dornen) anderer Hersteller ist in den meisten Fällen gegeben.

Alle Funktionen der Messsäule sind über das integrierte Menü und dem leicht zu bedienenden Keypad erreichbar.
Die einzelnen Funktionen (wie Kalibrierung , Auflösung der Messanzeige oder Auflösung des Messbereichs) werden aktiv über das Menü abgefragt.
Natürlich lässt sich die Messsäule auch von mm in inch umstellen.

Als Datenausgang dienen eine RS232 und eine RS485 Schnittstellen. Somit können Daten schnell weitergegeben und verarbeitet werden.

 

Weitere Informationen finden Sie in unserem Airtronic Prospekt.